Instrumente

Instrumente

Die Monochord-Klangliege

Als Hauptinstrumente verwenden wir in der Klangtherapie KLA ® ausschliesslich Einton-Instrumente, welche zum Grundton gleichzeitig ein möglichst umfassendes Obertonspektrum in harmonischer Qualität ermöglichen. Die Monochord-Klangliege erfüllt diese Kriterien mit Abstand am besten. Meine Klangliege wurde von Hans Hägi-Santana entwickelt und von mir unter seiner Anleitung gebaut. Die 55 kosmisch gleichgestimmten Saiten erzeugen eine kräftige, körperlich spürbare Vibration, sowie gleichzeitig einen einhüllenden Dom von feinsten Schwingungen und Schwebungen der unendlich vielen Obertöne. Die Töne der Monochord-Klangliege sind klingende Ordnung, der „Bauplan“, nach dem auch wir beschaffen sind.

Tibetische Klangschalen

Die Klangschale ist ein wertvolles Instrumente in den Händen von Klangtherapeuten (und Musikern, Kindergarten und Schule, Meditationen etc.) als Signalton oder Wegweiser in die Stille. Tibetische Klangschalen stammen nur zu einem kleinen Teil aus Tibet. Die Mehrheit kommt aus Nepal und Indien. Sie entstehen in Mischtechnik und bestehen in der Regel aus sieben Metallen, die verschiedenen Planeten zugeordnet sind. Es war die Absicht, mit dieser Legierung die verschiedenen Himmelskörper gleichzeitig in einer einzigen Klangschale zu vereinen. Wenn wir uns die Legierung und die beteiligten Metalle mit den zugehörigen Planetenentsprechungen anschauen, wird deutlich, dass alle diese Schalen „Planetenschalen“ sind. Klangschalen weisen eine zufällige Tonhöhe auf. Sie sind nie gestimmt. In der Klangtherapie KLA ®  verwenden wir je eine Bauch- und Kopfschale und zwei Klangröhren.

Die Klangröhren

Mit den von Hans Hägi-Santana entwickelten, präzise kosmisch gestimmten Klangröhren aus Messing, wird das gleichzeitige Anregen verschiedener Gehirnfrequenzen möglich. Dadurch wird die Gehirnhälften Synchronisation angeregt.

Der Windgong

Windgongs werden aus Bronze geschmiedet und haben ihren Ursprung in vorchristlicher Zeit. Der Gong ist in seinem Ursprung ein Ritualinstrument. Zahlreiche Aufzeichnungen belegen, dass es dabei meist um Reinigung und Vertreibung von „bösen Geistern“ ging. Der Gong wird gegen Ende der Behandlung vom Fussende her in Symmetrieachse der Liege gespielt und ist das „mächtigste“ meiner Instrumente.

Sie haben Interesse?  Schauen Sie gerne bei meinen Angeboten vorbei 

Cookie settings
Cookies are used on this website. These are needed for the operation of the website or help us to improve the website.
Allow all cookies
Save selection
Individual settings
Individual settings
This is an overview of all cookies used on the website. You have the option to make individual cookie settings. Give your consent to individual cookies or entire groups. Essential cookies cannot be disabled.
Save
Cancel
Essential (1)
Essential cookies are needed for the basic functionality of the website.
Show cookies